Menu

Wie Social Media unser Leben verändert

Umgeben von elektronischen Gadgets auf allen mit iCloud und anderen Synchronisationsfunktionen sind Sie nie zu weit von Ihren Dokumenten, Fotos und Videos entfernt; In gewissem Sinne sind Sie von allen Informationen umgeben, die Sie zu jeder Zeit brauchen. Geben Sie soziale Medien ein und der Druck, Ihnen zu zeigen, dass Sie ein Leben leben, baut auf Individuen auf und ihr Leben wird zu offenen Büchern für alle zu sehen, wie sie alles posten, jetzt, wo alles leicht zugänglich ist.

Während es okay ist, Ihre Fotos von großen Ereignissen in Ihrem Leben mit Ihren Lieben in verschiedenen Teilen der Welt zu teilen, geben Sie diese Informationen auch an skrupellose Elemente weiter, die Ihre Situation nutzen und Chaos in Ihrem Leben anrichten können.

Soziale Medien haben also zwei Seiten – das Gute und das Böse. Soziale Medien haben und verändern das Leben. Es gibt zwei Seiten der Geschichte, lesen Sie weiter.

Der positive

  1. macht Sie verantwortlich: Wenn Sie viele Follower auf Facebook oder anderen sozialen Medien haben, sind Sie gezwungen, verantwortungsvoller zu sein, weil Sie Ihren Followern gegenüber rechenschaftspflichtig sind. Das bewirkt eine positive Veränderung in der Persönlichkeit.
  2. macht Sie zuversichtlich: Wenn Sie Sachen in sozialen Medien posten und das von Freunden und sogar unbekannten Fremden bewundert und gemocht wird, baut es Vertrauen in Sie auf und verbessert Ihren Selbstwert. Wohlfühlen wird gut für Ihre Persönlichkeit und das allgemeine Wohlbefinden.

Das Negative

  1. Zeitmanagement: Die Überprüfung der sozialen Medien verringert ständig die Aufmerksamkeitsspanne und greift auch in andere notwendige Aufgaben ein, die erledigt werden müssen. Es führt zu mehrfachen Problemen im Zeitmanagement.
  2. Probleme mit der psychischen Gesundheit: Wenn man davon ausgeht, dass alles, was Menschen in sozialen Medien posten, real ist, oft zu Selbstzweifeln und dem Gefühl führt, wertlos zu sein oder kein gutes Leben zu führen. Dieses ständige Bedürfnis nach Vergleich und auch das Bedürfnis nach sozialer Akzeptanz ist nicht gut für die eigene psychische Gesundheit. Soziale Medienfragen, die mit emotionalen und psychischen Gesundheitsproblemen zusammenhängen, werden im Verhältnis zu Epidemien.

Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie soziale Medien effektiv nutzen können, klicken Sie hier klicken.